Kann ich Befehlsblöcke benutzen, um einen Spieler zu teleportieren, der gestorben ist?

Ich muss erkennen, ob ein Spieler gestorben ist und teleportieren, dass man an Ort XY und geben dem anderen Team einen Punkt.

Ich kann feststellen, ob ein Spieler mit testfor @a[score_HEALTH=1] gestorben ist, der auf einen Redstone-Puls angewendet wird, aber das gibt nur ein Signal aus, wenn ein Spieler gestorben ist, nicht wer gestorben ist.

Gibt es eine Möglichkeit zu erkennen, welcher Spieler gestorben ist? Gibt es eine Möglichkeit, den erkannten Spieler zu verwenden, der als Argument im nächsten Befehlsblock gestorben ist, wie /tp @f XYZ , wo @f steht für den gefundenen Spieler des letzten Befehlsblocks?

Wenn nichts davon funktioniert, gibt es Workarounds?

  • Ich gehe zu schnell auf, was könnte die Ursache sein?
  • Wie schaffe ich eine sehr lange Verzögerung mit Redstone?
  • Kein Land, um auf Agrar-Himmel zu beginnen?
  • Kann ich eine Redstone Energy Cell konfigurieren, um ein Redstone-Signal zu senden, wenn es voll ist?
  • Gibt es einen Weg, um sicherzustellen, dass ich nur eine Welt mit einem bestimmten Profil öffnen kann?
  • Was bedeutet op-permission-level?
  • 3 Solutions collect form web for “Kann ich Befehlsblöcke benutzen, um einen Spieler zu teleportieren, der gestorben ist?”

    Argumente arbeiten auch in / tp (und man bekommt immer noch ein Signal von wenn es gelungen ist), so können Sie einfach verwenden

     /tp @a[score_HEALTH=1] X-cord Y-cord Z-cord 

    Um dem anderen Team einen Punkt zu geben, benötigen Sie zwei separate Befehlsblöcke auf einer Uhr, eine Prüfung für Todesfälle auf der ersten Mannschaft

     /testfor @a[score_HEALTH=1,team=red] 

    Die dann auf einen Befehlsblock führt, der dem zweiten / blauen Team einen Punkt gibt und der andere Block

     /testfor @a[score_HEALTH=1,team=blue] 

    Die auf einen Befehlsblock führt, der dem ersten / roten Team einen Punkt gibt.


    Ich würde auch empfehlen, mit einem Todes-Score anstelle einer Gesundheits-Score, ich kann sehen, wie Sie es mit Gesundheit sind ziemlich unzuverlässig. Dieser Todesfaktor sollte nicht angezeigt werden (Sie können dafür einen separaten haben), und sollte für jede Person zurückgesetzt werden, nachdem sie sterben. Erstellen Sie es so:

     /scoreboard objectives add deaths deathCount 

    Overall deine Uhr, um das alles zu überprüfen, sollte so etwas aussehen:

    Bildbeschreibung hier eingeben Wenn ein Spieler stirbt, wird zuerst seine Todeszählung auf 1 (automatisch, wegen der Art des Objektivs) und zwei Befehlsblöcke werden zurückkehren.

    Einer wird derjenige sein, der sie anstellt, wo immer du willst. Da dies wieder zutrifft, wird es auch den Komparator ausschalten, aber das Signal wird noch nichts tun, erstmal:

    Der andere Block, der zur gleichen Zeit aktiviert wurde, prüfte für tote Mitglieder ihres Teams. Was auch immer einer von diesen beiden abhängt, hängt davon ab, welches Team der Spieler hat, und diese werden ein Signal senden, um dem entgegengesetzten Team einen Punkt zu geben (nicht genau, wie du Teams gemacht hast oder ihnen Punkte geben will).

    Dann wird das Signal vom / tp-Befehlsblock weiter zu einem Block fortgesetzt, der den Tod von jedermann mit einem Tod auf 0 setzt. Dies deaktiviert alle Komparatoren, da der Spieler jetzt wieder 0 Todesfälle hat, bis sie sterben und dies geschieht wieder . Sie setzen nur das Ziel auf 0 (nicht ihre tatsächlichen Todesfälle), so können Sie eine andere richtige Todeszählung, die nicht auf 0 jedes Mal zurücksetzen.

    Im Grunde Spieler bekommt einen Tod, teleportiert und andere Mannschaft bekommt einen Punkt, ihre Todesfälle wieder auf 0, so dass es wieder getestet werden kann.

    Ich habe nicht viel mit Team-Scoreboard-Sachen gearbeitet, aber der Teleport sollte einfach sein

     /tp @p[score_HEALTH=1] XYZ 

    @a wird verwendet, um alle Spieler zu finden, die mit einigen Kriterien übereinstimmen. @p findet nur einen zu einer Zeit, aber lassen Sie uns den Namen des Spielers in anderen Befehlen verwenden.

    Oder du könntest einfach /setworldspawn sei denn du machst ein Team-basiertes Spiel dann ja, höre auf die anderen Antworten.